Nachruf auf Prof. Dr. Manfred Seitz (17.09.1928 – 28.04.2017)

Mit großer Betroffenheit und Anteilnahme haben wir vom Tod unseres Gründungsmitglieds Prof. Dr. Manfred Seitz erfahren.

Manfred Seitz war eine der prägenden Persönlichkeiten in der Gründungsphase der AGTS. Während heute oft eine „Ökumene der Profile“ propagiert wird, vertrat er eine „Ökumene der Gaben“, die die besonderen Traditionen der jeweils anderen Konfession interessiert und wertschätzend wahrnimmt und sie als Bereicherung für das eigene Selbstverständnis versteht. In der konfessionellen Vielgestaltigkeit Unterfrankens aufgewachsen hat Manfred Seitz von klein auf erlebt, wie viel an Gutem und Faszinierendem die andere Konfession tradiert und lebt. Diese Erfahrung hat ihn geprägt, er hat sie vorgelebt und mit Leidenschaft in die Gründungsüberlegungen der AGTS eingebracht.

Seine wissenschaftliche Genauigkeit, sein tiefgründiges und beharrliches Fragen und Forschen, seine liebenswürdige Aufmerksamkeit im Umgang mit Gott und den Menschen und seine sanfte Art in Vortrag und Predigt werden uns als wertvolles Vorbild in Erinnerung bleiben.

Möge seine Hoffnung jetzt vollendet werden, für die er im irdischen Leben Zeugnis abgelegt hat!

Im Namen des Vorstands
Michael Rosenberger, Vorsitzender

Download: Nachruf auf Prof. Dr. Manfred Seitz

Der Trauergottesdienst und die Beisetzung fanden am 09.05.2017 unter dem Vers in Apostelgeschichte 26,16b statt:
Jesus Christus spricht: Denn dazu bin ich dir erschienen, um dich zu erwählen zum Diener und zum Zeugen für das, was du von mir gesehen hast und was ich dir noch zeigen will.